Desensibilisierung

 
Keine Behandlung beim ersten Besuch! Der Erstbesuch steht ganz im Zeichen des "Beschnupperns".

Die zahnärztliche Behandlung (die Geräusche, die Instrumente, das Wasser usw.) ist eine neue Situation, die in vielerlei Hinsicht die Kinder überfordert.
So passiert es häufig, dass die Kinder eine Behandlung abbrechen oder eine zweite Behandlung verweigern.
Um dies zu vermeiden, sollten die Kinder auf kindgerechte Weise an die Behandlung herangeführt werden.

Hierzu nutzen wir die von Natur aus vorhandene Neugier und Offenheit der Kinder, unter Berücksichtigung der individuellen Persönlichkeiten und Bedürfnisse, um sie spielerisch an die Behandlung heranzuführen.

Hierbei erleben die Kinder den Zahnarztbesuch von einer anderen, ganz entspannten Seite.
Sie dürfen alles anfassen und ausprobieren.
Die einzelnen Instrumente werden schrittweise den Kindern nahe gebracht, später an der Hand ausprobiert und erst, wenn das Kind so weit ist, kommen diese in den Mund.

Auf diese Weise wird jedes Kind individuell an den Zahnarztbesuch herangeführt, ohne dabei überfordert oder verängstigt zu werden.
Vorteile: 
- spielerisches Heranführen an die zahnärztlichen Behandlungsabläufe 
- Angstabbau
- Vermeidung von negativen Erlebnissen