Milchzahnfüllung (Zahnknete)

 
Wir verwenden in der Regel hochwertige Kunststofffüllungen (Composite).
Diese Füllung wird mittels speziellem Haftvermittler in den Zahn geklebt und hat eine gute Haltbarkeit.
Diese ist optisch vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden. Die Kosten hierfür werden nur anteilig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Alternativ bieten wir auch Zementfüllungen (Glasionomerzement) an.
Diese Füllung hat jedoch nur eine mäßige Haltbarkeit und ist für größere Zahndefekte nicht geeignet, da dieses Material stärker abgerieben wird und schnell brechen kann.
Die Kosten für diese Füllung wird von der Krankenkasse übernommen. Die hochwertige Kunststofffüllung sollte der Zementfüllung vorgezogen werden, da eine Milchzahnfüllung je nach Alter des Kindes häufig noch viele Jahre bis zum Zahnwechsel halten muss.
Jeder Füllungswechsel ist mit Zahnsubstanzverlust verbunden und erfordert die Kooperationsbereitschaft ihres Kindes.