Zahnputztipps

Bereits mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes sollten die Eltern beginnen, die Zähne ihres Kindes zu putzen.
Für die ganz Kleinen gilt: Die ersten Zähnchen sollten täglich, morgens und abends, mit einer erbsengroßen Menge fluoridhaltiger Kinder-Zahnpasta gründlich gereinigt werden.
Dabei empfehlen wir die Reinigung in liegender Position, z.B. auf dem Wickeltisch, Schoß, Bett oder Sofa.
So hat man eine bessere Sicht auf die zu reinigenden Flächen.
Dabei kann es helfen, ein Zahnputzlied zu singen, eine Geschichte zu erzählen, oder gemeinsam die kleinen Zahnpiraten im Mund zu jagen und zu kitzeln.
 
Sobald die Zähne so eng stehen, dass sie einander berühren, sollte auch Zahnseide benutzt werden.
 
Zwischen dem dritten und sechsten Geburtstag sollten die Kinder nach der KAI-Methode (Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen) putzen.
Weil auf den Kauflächen, in den Grübchen der Zähne, zuerst Karies entstehen kann, ist es zweckmäßig, auch dort mit dem Erlernen des Putzens zu beginnen.
 
Zuerst hin und her auf den Kauflächen; immer am letzten Zahn anfangen.
Erst rechts unten, dann rechts oben, dann links unten, dann links oben.
Trotzdem sollten die Eltern die Zähne vor allem abends noch bis zum Alter von ca. 8 Jahren, oder so lange bis ihr Kind Schreibschrift flüssig beherrscht , nachputzen.